Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Werbung

DIE LINKE. Steglitz-Zehlendorf begrüßt die Forderungen der Initiative Berlin Werbefrei: Auch wir wollen eine deutliche Reduzierung kommerzieller Werbung im öffentlichen Raum. Herabwürdigende und diskriminierende Werbung soll sofort und ohne Ausnahme aus dem Stadtbild verschwinden.

Bunte Werbepostkarten am Eingang der Mensa, Butterdosen mit Werbeaufdruck zur Einschulung oder Warnwesten von Firmenlogos zum Beginn der dunklen Jahreszeit: Es gibt diverse Versuche von Unternehmen, Verbänden etc., in Bildungseinrichtungen zu werben. Besonders wichtig ist es uns, die Werbung der Bundeswehr zu unterbinden . Mit geschichtsvergessenen Werbeslogans wie „Gas, Wasser, Schießen“ wird für das „Berufsziel Soldat“ geworben. Wir fordern auch wegen solcher Auswüchse ein Verbot von Werbespots der Bundeswehr im ÖPNV und ein grundlegendes Werbeverbot an Kitas, Schulen und Hochschulen.