Zum Hauptinhalt springen

Meldungen


Berliner Ostermarsch 22

Kapitalismus - Krise - Krieg !!!

Kriege entstehen nicht einfach wie ein Wirbelsturm, entspringen nicht wie ein Fluss aus einer Quelle. Kriege sind keine Naturkatastrophe. Kriege werden gemacht. Dahinter stehen ökonomische Interessen. Wer kann ein Interesse daran haben, dass die Spannungen in der Welt geschürt werden? Es liegt auf der Hand – ein wesentlicher Faktor sind die, die davon profitieren und das ist u.a. die Rüstungsindustrie. Sie hat ein fundamentales Interesse an Spannungen und Krieg - zur Sicherung ihrer Profite, zur Befriedigung ihrer Aktionäre.

 

Jean Jaures sagte einmal: „Ohne Gerechtigkeit gibt es keinen Frieden. Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich, wie die Wolke den Regen.“

Ostermarsch 2022 in Berlin "Die Waffen nieder!", Start/Auftakt: 12 Uhr, Oranienplatz, Redner*innen: Wolfram Adolphi (Journalist), Monika Auener (Religionspädagogin), Taylan Çiftçi (DIDF), Lühr Henken (Bundesausschuss Friedensratschlag), Christiane Reymann (Autorin), N.N. (SDAJ), Mod.: Jutta Kausch, Musik: Querbeet, anschl. Demo durch Kreuzberg wieder zurück Oranienplatz, (Ende: 16 Uhr), [Flyer siehe hier], VA: FriKo Berlin

Siehe auch Kehrseite Online