Zurück zur Startseite
26. August 2011 Landesvorstand

Proteste gegen Al-Quds-Tag

DIE LINKE.Berlin wendet sich gegen die mit dem Al Quds-Tag verbundene antisemitische Hetze. Jeder Form von Fundamentalismus erteilen wir eine Absage, genauso wie jedem Versuch den Holocaust zu leugnen oder zu relativieren. Wer die Vernichtung Israels fordert, kann nicht für Frieden eintreten!

Wie in den Jahren zuvor wird sich daher DIE LINKE an den Protesten gegen den Al-Quds-Tag in Berlin beteiligen. Der Landesvorsitzende, Klaus Lederer, u.a. werden an der Kundgebung am morgigen

Samstag, den 27. August, um 14.30 Uhr
am Joachimstaler Platz (Joachimstaler Str. / Ecke Kurfürstendamm)

teilnehmen.